Mit einem Onlineplaner die eigenen vier Wände richtig Gestalten

geschrieben von Daniela

Bei einem Einzug in ein neues Haus oder eine neue Wohnung müssen viele Punkte bedacht werden. Dazu gehört nicht zuletzt die Gestaltung der Einrichtung. Vor allem, wenn bereits ein kompletter Hausstand vorhanden ist, will noch vor dem Einzug gut überlegt sein, wie die einzelnen Möbel und Einrichtungsgegenstände im neuen Zuhause untergebracht werden sollen. Auf diese Weise lässt sich bereits vorab feststellen, ob man alle Möbel mitnehmen kann oder es sich vielleicht doch eher anbietet, einiges zu entsorgen oder zu verkaufen.

Auch für Laien: Onlineplaner zum Einrichten nutzen

Wer für diesen Zweck nicht extra eine Raumplaner-Software käuflich erwerben will, kann die Gestaltung seiner Innenräume auch mit einem Onlineplaner durchführen. Diese sind bei vielen Anbietern kostenlos und sogar ohne vorherige Registrierung nutzbar. Per Mausklick kann man festlegen, wie viele Räume in Zukunft vorhanden sein werden und welche Größe diese haben. Die einzelnen Einrichtungsgegenstände liegen am Bildschirmrand und können mit dem Drag-and-Drop-Verfahren in den Grundriss des neuen Zuhauses eingefügt werden. Die Maße der Möbel und Gegenstände werden angezeigt, sobald sich der Mauszeiger auf der entsprechenden Abbildung befindet. Auch Bodenbeläge, Wände und Fenster können so in den Grundriss integriert werden, bis er dem der neuen Behausung entspricht.

Mit einem Onlineplaner die eigenen vier Wände einrichten

© iStockphoto/Thinkstock

3D-Ansichten für eine lebensechte Visualisierung

Damit man sich als User eines Onlineplaners noch besser vorstellen kann, wie die einzelnen Einrichtungsgegenstände in den Räumlichkeiten wirken, bieten viele dieser Onlineplaner 3D-Ansichten der Zimmer an. Auch ein Ändern der Perspektive ist oft möglich. Um die so gewonnenen Eindrücke festhalten zu können, gibt es häufig eine Schnappschuss-Funktion, mit der die jeweilige Gestaltung festgehalten und auch ausgedruckt werden kann. Dies kann bei der tatsächlichen Einrichtung der Räume eine große Hilfe darstellen. Für den späteren Gebrauch der erstellen Projekte kann man diese speichern und bei Bedarf wieder abrufen. Bei manchen Tools stehen auch konkrete Einrichtungsgegenstände aus führenden Möbelhäusern für die Planung zur Verfügung: So lassen sich die eigenen vier Wände mithilfe der Einrichtungsplaner online noch genauer und realistischer planen.

Hier finden sich weitere Tipps für die richtige Zimmergestaltung.

Datum: 17. Januar 2012, 18:18 Uhr - Kategorien: Planungssoftware - 0 Kommentare - Schlagwörter: , ,

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.