Marinieren leicht gemacht – Das perfekte Grillfleisch

geschrieben von Daniela

Mit dem Frühling beginnt auch wieder die Grillsaison. Ich finde es immer wieder schade, wie viele Leute ihr Fleisch dann einfach lieblos auf den Grill werfen und anschließend in billiger Steaksauce ertränken. Ich selbst lege viel Wert darauf, das Fleisch vor dem Grillen zu marinieren und ihm so einen individuellen leckeren Geschmack zu verleihen. Auch Fisch und Gemüse kann man übrigens ganz toll selbst marinieren.

Marinieren selbst gemacht

Marinade kann man natürlich genau wie Grillsauce fertig im Supermarkt kaufen. Dabei ist sie auch ganz leicht selbst zu machen. Nicht nur Ihr Kerl wird begeistert sein, wenn Sie ihm dicke Steaks in Biersauce marinieren! Eine Biermarinade können Sie ganz leicht selbst machen indem Sie Bier (am besten dunkles Bier wie Bockbier) mit Essig, Senf und Honig mischen und das Fleisch anschließend etwa vier Stunden marinieren lassen..

Mit Minzsauce einen Hauch von Orient zaubern

Marinieren von Grillfleisch

© Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

Ich habe mich in den arabischen Ländern restlos in die köstlichen Fleischspieße verliebt, die dort Kebabs heißen (und mit unserem Döner Kebab nichts gemeinsam haben) und die abends frisch vom Grill von Straßenhändlern für wenig Geld verkauft werden. Wenn Sie sich auch einen Hauch von Orient ins Haus holen wollen, können Sie die Kebabs leicht selbst marinieren und grillen. Dazu verwenden Sie am besten Lammfleisch.

Für die Marinade mischen Sie Zitronensaft und ein wenig Joghurt mit frischer Minze und orientalischen Kräutern wie Kreuzkümmel. Wer es gerne scharf mag, nimmt auch noch eine Prise Chilipulver dazu. Schneiden Sie das Lammfleisch in kleine Stücke, schieben Sie auf Spieße und lassen Sie es vier Stunden marinieren. Beim Grillen sollten Sie dann noch ein-zwei Mal etwas Zitronensaft über das Fleisch spritzen.

Garnelen in Knoblauch marinieren

Im Sommer grille ich auch gerne Meeresfrüchte wie Garnelen, die mich an sonnige Urlaubstage am Mittelmeer erinnern. So richtig mediterran wird es, wenn die Garnelen vorher einige Stunden in Knoblauch marinieren dürfen. Dazu mischt man den klein gehackten Knoblauch mit Olivenöl und Petersilie zu einer Marinade und spießt jeweils 4-5 Garnelen auf einen Schaschlikspieß, ehe man sie in der Mischung einige Stunden marinieren lässt.

Datum: 16. April 2012, 12:05 Uhr - Kategorien: Garten/Terrasse - 0 Kommentare - Schlagwörter: , , , , ,

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.