Natürlich Wohnen: mit Stil und Eleganz

geschrieben von Daniela

Natürliches Wohnen liegt im Trend. Moderne Einrichtungsstile sind dabei keineswegs ausgeschlossen. Alte Klischees bezüglich Öko-Flair und biederer Holz-Romantik sind längst überholt, wie ein genauerer Blick zeigt.

Alle Einrichtungsstücke im Natur-Look erhältlich

Tische, Vitrinen, Betten, Möbel mit Polster und Betten im natürlichen Stil sind noch immer weit verbreitet – zum Beispiel bei Allnatura. Der Shop zeigt, wie hoch die Nachfrage an Naturmöbeln inzwischen ist, und dass er den altgedienten Kunststoff-Produkten echte Konkurrenz macht. Dabei sind die Möbel nur die eine Seite der Medaille; der Natur-Look beginnt schon mit Accessoires und anderen Kleinigkeiten.

Farbspiel, wie es Mutter Natur gefällt

Mit entscheidend sind die Farben. Natur wird mit gedeckten Tönen wie Grün, Braun oder Grau verbunden. Sie erinnern an Bäume, Gras, Sand, Holz und Erde und wecken damit starke Assoziationen. Für ein gemütliches Ambiente sind diese Töne folglich gut geeignet. Gerade die Mischung macht’s: Hellgraue Couch, grüne Wolldecke, im Hintergrund ein Holzregal, so einfach entsteht ein Natur-Look in der Wohnung. Dieser kann auch voller Klassik und Eleganz sein, denn es werden sogar Möbel im Chesterfield-Stil mit natürlich aussehenden Oberflächen hergestellt.

Natürlicher Wohnstil

Bild: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

In den vier Jahreszeiten zuhause

Und damit ist nicht die Luxushotelkette gemeint. Der Natur-Look kann zu jeder Jahreszeit thematisch angepasst und ergänzt werden. Etwa bei der Herbstdeko: Naturalien wie Zweige, Laub und Kraut sind liebevolle Details und geben der Wohnung natürliche Wärme. Knallige Farben wie Pink oder Neongrün sind dabei ein Streitfall: Die einen stört es, die anderen sehen es als gelungenen Eyecatcher. Dieser Punkt ist also Geschmackssache, nicht mehr und nicht weniger.

Mit Kleinigkeiten abrunden

Und was die Natur nicht liefern kann, hat glücklicherweise die Einrichtungsbranche auf Lager. Damit sind Dinge wie Vasen, Bilderrahmen, Lampen oder Tonschalen gemeint. Sie existieren allesamt in natürlichen Looks, heute sogar mehr als früher, da die Nachfrage an diesem Stil weiter steigt. Und das betrifft auch die Materialauswahl: Wolle, unbehandeltes Holz, Ton und Keramik, Rattan und Bambus – Naturmaterialien sind auf dem Vormarsch. Die vielleicht einzige Ausnahme: Kunstobst ist erlaubt, alleine wegen des Aussehens, und der Zweck heiligt schließlich die Mittel.

Datum: 17. April 2014, 16:42 Uhr - Kategorien: Allgemein, Dekorationen, Wohnideen - 0 Kommentare - Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.