Asia Style

Geradlinig und schlicht ─ asiatische Möbel

Der Einrichtungsstil des Fernen Ostens wird ständig beliebter – immer mehr Menschen holen sich asiatische Möbel in die eigenen vier Wände. Die asiatischen Möbel bezaubern in erster Linie durch die Geborgenheit und Ausgeglichenheit, die sie ausstrahlen. Die Räume werden so gestaltet, dass man selbst in der größten Hektik darin zur Ruhe kommt und neue Kraft tanken kann.

Beschränkung auf das Wesentliche

Der asiatische Wohnstil zeichnet sich durch schlichte, wohldosierte Gemütlichkeit aus. Wenige asiatische Möbel, die symmetrisch angeordnet werden, naturbelassene Materialien wie Bambus, Rattan oder Seide, dezente Farben und unkomplizierte Formen bilden die Grundlage für eine fernöstlich anmutende Inneneinrichtung. Eine derart eingerichtete Wohnung ist luftig, hell und beschränkt sich auf das Wesentliche: Mehr als ein Sofa, einen Tisch und eine Leuchte benötigt man im Wohnbereich nicht. Auch im Schlafzimmer lautet die Devise: Weniger ist mehr. Ein einfaches Bett in einer gedeckten Farbe lässt einen zur Ruhe kommen. Ein geeigneter Hocker kann als Nachttisch dienen. Mit einer schönen pinkfarbenen Orchidee kann man für einen ansprechenden Farbtupfer sorgen. Selbstverständlich kann man die fremde Wohnkultur an die eigenen Bedürfnisse anpassen und mit Möbels aus dem persönlichen Kulturkreis kombinieren.

Die Wohnung mit asiatischen Möbeln einrichten

© iStockphoto/Thinkstock

Asiatische Möbel: Farben des Fernen Ostens

Asien erstreckt sich vom Pazifik bis zum Ural, vom arktischen Norden bis zum indischen Ozean. Besonders stark geprägt ist der asiatische Wohnstil von Japan, China, Indien, Nepal und den verschiedenen Ländern Südostasiens. Daher reicht die Farbpalette des fernöstlichen Einrichtungsstils von den dezenten Pastelltönen Japans über die zarten Farben des Festlands bis hin zur bunten Farbenpracht des indischen Subkontinents. Gewisse Farbkombinationen gelten als typisch asiatisch: In Japan beispielsweise begegnet man häufig den Farben Rot, Schwarz und Weiß. Der ZEN-Stil verwendet oft Anthrazit, Weiß und Wenge. In China werden der Farbe Gelb Eigenschaften wie Neutralität und Ausgeglichenheit zugeschrieben.

Symbolkraft asiatischer Möbel und Accessoires

Der fernöstliche Wohnstil wird stark von Symbolen geprägt. Eng verbunden mit dem asiatischen Einrichtungsstil sind Statuen und Bilder von den Gottheiten der unterschiedlichen Religionen, zum Beispiel Buddha-Statuen, Büsten der Göttin Shiva oder Bilder des Laozi. Ebenfalls hat der Drache im Einrichtungsstil Asiens eine besondere Bedeutung. Er ist zugleich Gottheit, Schutzpatron und Gestaltwandler und verziert häufig Kissen, Lampions oder Porzellan. Am typischsten für den asiatischen Wohnstil sind aber Schriftzeichen. Die malerisch aufs Papier gebrachte Kalligrafie ist Zierde und Botschaft in einem.

Fernöstliches Ambiente

Bereits mit einigen kleinen Details lässt sich der asiatische Wohnstil umsetzen: Helle Polstermöbel, chinesische Holzschränke in warmen Rottönen oder hölzerne Couchtische mit verzierenden Schnitzereien holen das fernöstliche Ambiente in die eigenen vier Wände. Noch lebendiger werden lassen kann man die asiatische Stilrichtung, indem man die Wohnräume mit typisch asiatischen Accessoires wie bunten Ballon-Leuchten aus Papier, Orchideen, edler Seidenbettwäsche oder einem japanischen Teeservice verschönert. Asiatische Möbel sind auch in der Küche sehr beliebt. Damit sind nicht nur die Klassiker Wok und Reiskocher gemeint, auch allerlei Geschirr für die Herstellung von Sushi und die Zubereitung der japanischen Köstlichkeit ist vermehrt in den deutschen Küchen zu finden. Wer selbst einmal Sushi machen möchte, diesbezüglich aber noch keine Erfahrung hat, kann sich im folgenden Video einiges abgucken:

http://www.youtube.com/watch?v=BFwwHQIFyw0

post cycle therapy

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL