Terrasse gestalten

Die Terrasse stilvoll gestalten

Es gibt nichts Schöneres, als in der warmen Jahreszeit schöne Stunden im Freien zu verbringen. Eine Terrasse ist für viele Outdoor-Freunde daher unerlässlich. Um den Aufenthalt im Freien so angenehm und schön wie möglich zu gestalten, gibt es viele Möglichkeiten, die Terrasse optisch aufzupeppen, zu verschönern und die Wohntrends im Garten fortzusetzen. Mit einigen gezielten Handgriffen wird die Terrasse so zu einer einladenden Ruhe-Oase, auf der man sich rundum wohlfühlen kann.

Terrasse: Welcher Stil darf es sein?

Vor der Gestaltung der Terrasse sollte man sich darüber klar werden, in welche Stilrichtung sich die Gestaltung bewegen soll. Wird der mediterrane Stil bevorzugt oder soll es typisch deutsch sein – oder spricht vielleicht ein romantischer Steingarten mehr an? Je nach den persönlichen Vorlieben sollten dann die Accessoires und Pflanzen eingekauft werden. In den großen Baumärkten wird so gut wie alles angeboten, was man für die Gestaltung einer Terrasse benötigt. Gärtnereien oder Gartencenter versorgen mit allem Übrigen. Ist man sich erst einmal im Klaren darüber, welchen Stil die Terrasse erhalten soll, kann die Gestaltung losgehen.

Die Terrasse – Herzstück des Gartens

© iStockphoto/Thinkstock

Sichtschutz à la Natur

Wohl jeder liebt es, sich ungestört auf der Terrasse ausstrecken und entspannen zu können – völlig frei von jeglichen neugierigen Blicken. Um störenden Beobachtern keine Chance zu geben, bietet es sich an, eine Pergola auf einer Seite der Terrasse aufzustellen. Wird diese zusätzlich mit wildem Wein bepflanzt, wird neben einem zusätzlichen Sichtschutz ein einzigartiger, natürlicher Blickfang erzeugt. Gerade im Herbst sehen die rot gefärbten Weinranken besonders schön aus. Der Wein hat den zusätzlichen Vorteil, dass er ein Zuhause für unzählige nützliche Tiere bietet, die dem Garten nutzen können. Auch spendet er im Sommer angenehmen Schatten.

Geschmackvolle Ausstattung für die Terrasse

Ein Terrassenboden aus Natursteinfließen wirkt besonders schön. Durch die unterschiedliche Färbung des Steins erhält die Terrasse einen mediterranen Touch und lädt zum Verweilen und Wohlfühlen ein. Große Pflanzenkübel mit den Lieblingsblumen und -pflanzen verleihen der Terrasse eine frische, persönliche Note. Hierbei sollte man aber unbedingt darauf achten, dass die Pflanzen an einem für sie optimalen Standort aufgestellt werden. Pflanzen beispielsweise, die den Halbschatten bevorzugen, gehen in der Sonne sehr schnell ein.

Der letzte Schliff für die Terrasse

Selbstverständlich gibt es viele besondere Highlights, mit denen man eine Terrasse ausstatten kann. Bietet die Terrasse zum Beispiel ausreichend Platz, kann man sie mit einem kleinen Teich verschönern, welcher entweder direkt in den Terrassenboden integriert oder in einen alten Weinbottich umfunktioniert werden kann. Schicke Gartenmöbel wie eine Relaxliege, Hollywoodschaukel und natürlich Stühle und ein wetterfester Tisch runden die Ausstattung der Terrasse ab. Bei der Auswahl der Möbel ist es ratsam, auf ein stimmiges Gesamtbild zu achten. Kleine Accessoires wie bunte Windräder oder witzige Gartenfiguren sorgen für eine individuelle, heimelige Note.


Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL